X

Cookies

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

CASES NACH THEMA ODER BRANCHE

Johanniter

Die Gefahr fährt mit

8 Min Lesedauer

Nur mal kurz schau­en, was in der letz­ten Whats­app-Nach­richt steht? So ar­gu­men­tie­ren viele Au­to­fah­rer. Die Ge­fahr wird dabei oft stark un­terschätzt. Denn schon bei Tempo 50 sor­gen zwei Se­kun­den Beschäfti­gung mit dem Smart­pho­ne dafür, dass man die Länge eines Ten­nis­plat­zes quasi blind zurück­legt.1 Zu­sam­men mit der Jo­han­ni­ter-Un­fall-Hilfe e. V. rie­fen wir eine of­fen­si­ve Awa­ren­ess-Kam­pa­gne ins Leben, um Au­to­fah­rer ein für alle mal vom Handy zu lösen.

 

#Herausforderung

Das Smartphone ist mit seinen vielen Vorteilen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es ist inzwischen essentiell für die Kommunikation und für unser soziales Leben. Diese Abhängigkeit kann uns aber auch zum Verhängnis werden. Immer dann, wenn unsere ganze Aufmerksamkeit eigentlich auf etwas anderes gerichtet sein müsste – z.B. auf den Straßenverkehr.

Zwar fehlen immer noch weitestgehend klare Unfallstatistiken im Zusammenhang mit dem Smartphone, dies legt aber nahe, dass es sich um ein unterschätztes Problem handelt.1 Experten gehen sogar schon davon aus, dass es inzwischen mehr Verkehrstote durch das Smartphone als durch Alkohol gibt.2 Gerade monotone Fahrten werden leicht zur Versuchung, um einen schnellen Blick auf den kleinen Bildschirm zu riskieren, wie ein Forscherteam rund um die TU Braunschweig festgestellt hat. Erschreckend: ca. 10 % aller auf der A 2 erfassten Fahrer waren durch Ihr Smartphone abgelenkt.3

Warum also zahlen die meisten Aufmerksamkeitskampagnen zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr auf Raserei oder Alkohol ein? Es war höchste Zeit, den Fahrern aufzuzeigen, welche Gefahr so ein Gadget fürs Leben sein kann.

#Lösung

Für die Johanniter entwickelten wir folgende Kampagnen-Idee: Sich am Steuer von seinem Smartphone ablenken zu lassen, ist in etwa so, als ob man bei voller Fahrt einen Gesprächspartner auf dem Schoß sitzen hat. Schrecklich genug, dass dieser einem die Sicht versperrt. Er lenkt einen zusätzlich aber auch noch gehörig im starken Dialog ab.

Da es sich um ein soziales Projekt mit möglichst wenig Kosten handelte, mobilisierten wir freiwillige Talente – allen voran einige Mitarbeiter, die sich für die Botschaft begeisterten. Zusätzlich konnten wir auch andere Partner von unserem Vorhaben überzeugen und stellten mit dem Frankfurter Fotografen Manuel Barth, den Talenten von rude look sowie der Visagistin Ann Fox, kurzerhand unser ganzes Shooting-Team zusammen. In der Postproduktion unterstützte uns Jan Krebs. Und: der Einsatz von allen kann sich sehen lassen!

#Erfolge

Die Kampagne rüttelt auf und steht auch heute noch an Deutschlands Autobahnen. Und auch international konnte unsere Awareness-Kampagne für die Johanniter überzeugen: Mit gleich fünf Auszeichnungen zählte sie zu einer der meistprämierten deutschen Kampagnen beim Communicator Award in den USA. Auch die Verkehrswacht war so begeistert, dass sie zusätzlich zum aktiven Teil und Absender der Kampagne wurde.

This browser does not support the video element.

DER KUNDE

Seit über 65 Jahren engagiert sich die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. in den unterschiedlichsten karitativen und sozialen Bereichen. Zu Ihren Aufgaben zählen unter anderem der Rettungs- und Sanitätsdienst, aber auch der Katastrophenschutz und Erste-Hilfe-Ausbildungen. Sie ist eine der größten Hilfsorganisationen Europas.

Indikation
Rettungs- und Sanitätsdienst
Inhalt
Aufklärungskampagne
Jahr
2020
Awards
4x Gold, 2x Silber
People
Carl Rychly, Tobias Bleul, Mark Miller, Janis Schmitt, Sebastian A. Schmitt, Patrick Ackmann, Foto: Martin Barth, Retusche: Jan Krebs, Make-Up: Anne Regensburger

Ihr Ansprechpartner zum Thema

„Awareness gewinnt man nur durch überraschende Blickwinkel. Lassen Sie uns gern gemeinsam Ihren finden.“

Patrick Ackmann, Management Board

  • # marketing
  • # innovation
  • # strategy
  • # branding